Tesla macht die Ladekosten von Elektroautos auf Null!

Elektroautos werden immer häufiger und halten jeden Tag Einzug in unser Leben. Darüber hinaus werden auch die Ladevorgänge von Autos verbessert. Die Entwicklung von Ladeeinheiten sowie neuer Ladenetze und Ladestationen wird fortgesetzt. In diesem Zusammenhang stellte Tesla sein neues Powerwall 3-Modell vor. Dieses Modell zielt darauf ab, dank des mitgelieferten Solarwechselrichters kostenlos Energie zu liefern. Hier sind die Details…

Tesla Powerwall 3 vorgestellt! Hier sind die Funktionen

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei Powewall um eine Wand- oder Wohnladestation für Elektroautos. Der Name Powerwall, was Stromwand bedeutet, ist durchaus interessant. Das Gerät verfügt insgesamt über 3 Generationen und die Powerwall-Geräte der 3. Generation verfügen über einen eigenen Solarwechselrichter.

Was bedeutet das? Tesla stellt im Rahmen seines innovativen Energiekonzepts sein Produkt Powerwall 3 vor. Mit anderen Worten: umweltfreundlicherer und saubererer Strom. In diesem Zusammenhang bedeutet der zum Gerät hinzugefügte Solarwechselrichter tatsächlich, dass die Ladekosten von Tesla-Autos auf Null sinken. Man kann sagen, dass Powerwall-Geräte eine Art Anreiz zur Nutzung von Solarenergie sind.

Eine der negativen Entwicklungen bei Powerwall 3, dem Obermodell von Powerwall 2, ist, dass die Ladekapazität nicht erhöht wurde. Die Batteriekapazität beträgt also immer noch 13,5 kWh. Das auffälligste Element der Powerwall 3, die gestalterisch keine großen Unterschiede aufweist, ist, dass sie statt eines detaillierten Tesla-Logos nur noch den Buchstaben T trägt. Kurz gesagt, neu in Powerwall 3 ist der Solar-Wechselrichter, der tatsächlich zeigt, dass das Unternehmen Schritte in Richtung Ladeeinheiten unternimmt und die Ladekosten in Zukunft bei Null liegen werden.

Was halten Sie von Powerwall 3? Vergessen Sie nicht, Ihre Meinung im Kommentarbereich zu äußern. Weitere Informationen finden Sie auf dem YouTube-Kanal von ShiftDelete.Net.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert