STALKER 2 gehackt: Bilder könnten durchgesickert sein

2007 begonnen STALKERdas vierte Spiel in der Serie, die Stille, die seit 2009 anhält Herz von Tschernobyl immer bereit zu brechen mit. Aber das ukrainische Entwicklerteam war während dieser Vorbereitung von der russischen Invasion in der Ukraine betroffen, das Spiel wurde verschoben.

Die jüngsten Nachrichten zeigen, dass das Team nicht nur vom Schlachtfeld geflohen ist. Die Gruppe sagte, dass sie seit Beginn des Krieges Opfer von Cyberangriffen geworden sei, und teilte heute eine unheimliche Nachricht mit.

STALKER-Team gehackt:

In einer auf Twitter geteilten schriftlichen Erklärung gab GSC Game World bekannt, dass ein Mitarbeiterkonto in der fotobasierten Geschäftsanwendung vorhanden ist wurden beschlagnahmt geteilt. Das Team gab an, dass die Angreifer eine Gruppe aus einem russischen sozialen Netzwerk waren.

Es wurde betont, dass bei dem Angriff Informationen zum Zwecke der Erpressung und Drohung erlangt wurden. Obwohl nicht klar angegeben ist, was die Informationen über das Wort abdecken, gab die Warnung der Gruppe einen Hinweis:

„Im Falle von Leaks zu STALKER 2: Heart of Chornobyl bitten wir Sie, es nicht anzusehen oder zu verbreiten.“

Das Team kann sich über das Spiel informieren und erhält so Zugang zu der Plattform, auf der es seine Geschäfte abwickelt. Möglicherweise wurden auch Informationen und Bilder beschlagnahmt. und versprach zu teilen. Er hat bereits folgende Erklärung für die möglicherweise entstehenden Bilder gegeben:

„Alte und Produktionsmaterialien können den Eindruck der letzten Idee, die wir ins Spiel gebracht haben, trüben.“

Immerhin haben wir die gleiche Situation im GTA 6 Leak gesehen:

Alles, was Sie über STALKER 2: Heart of Chornobyl wissen müssen:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert