NVIDIA- und Intel-Benutzer verärgert: Starfield ist möglicherweise exklusiv für AMD!

Der Countdown für Starfield, eine der am meisten erwarteten Produktionen der Spielewelt, hat begonnen. Das Spiel, das in den kommenden Monaten erscheinen wird, konnte in den vergangenen Wochen vorbestellt werden. AMD gab heute bekannt, dass es mit Bethesda vereinbart hat, die FSR 2.0-Technologie nach Starfield zu bringen. Hier sind die Details…

Starfield wird mit FSR 2.0-Technologie die Bühne betreten! Was ist also mit NVIDIA und Intel?

Im Rahmen dieser zwischen AMD und Bethesta geschlossenen Vereinbarung wird Starfield-Spielern die FSR 2.0-Technologie angeboten, die eine höhere Leistung bei höherer Grafik bietet. Dies bedeutet, dass Benutzer von AMD-Grafikkarten und -Prozessoren mehr FPS im Spiel erzielen können.

Viele begrüßten diesen Deal für Starfield nicht. Denn in der Ankündigung gab Bethesda an, nur mit AMD zu kooperieren. Dies ließ die Frage offen, ob das Spiel Technologien wie NVIDIAs DLSS und Intels XeSS unterstützen würde.

Dass das Spiel mit AMD-Prozessoren und Grafikkarten optimiert läuft, wurde von AMD-Nutzern begrüßt. Für NVIDIA- und Intel-Benutzer können wir jedoch nichts Genaues sagen. Denn es wird geschätzt, dass Bethesda möglicherweise keine Vereinbarung mit den beiden Unternehmen getroffen hat.

Im Ergebnis kann man nach aktuellen Aussagen davon ausgehen, dass Starfield exklusiv für AMD-Nutzer sein wird. Normale NVIDIA- und Intel-Benutzer können das Spiel ebenfalls spielen, aber Spieler, die AMD verwenden, werden ein optimierteres Spiel genießen.

Die entsprechende Aussage von Jack Huynh, AMD Senior Vice President, Computing and Graphics Cluster General Manager, lautet wie folgt:

Wir haben Hand in Hand mit Bethesda Game Studios zusammengearbeitet, um Starfield mit Prozessoren der Ryzen 7000-Serie und Grafiken der Radeon 7000-Serie für Xbox und PC zu optimieren. Diese Optimierungen beschleunigen sowohl die Leistung als auch die Spielqualität mithilfe von Multithread-Code, und Xbox- und PC-Spieler werden davon profitieren können.

Bethesda-Spieleentwickler Todd Howard wies darauf hin, dass AMD-Ingenieure speziell für Starfield arbeiten und erklärte, dass sie weiterhin am FSR2-Image-Prozess und der Aktualisierung der Bethesda-Codebasis arbeiten.

NVIDIA- und Intel-Benutzer befürchten, dass Starfield möglicherweise nicht für ihre Plattform optimiert ist. Was haltet ihr von diesem Thema? Sie können uns Ihre Ansichten im Kommentarbereich unten mitteilen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert