Mark Zuckerberg: „Neue KI-Funktionen kommen auf Instagram“

Einem Bericht zufolge könnte Meta eines der großen Technologieunternehmen sein, das in seinen Werken generative künstliche Intelligenz hinzufügt und implementiert. CEO Mark Zuckerberg sagte bei einem internen Treffen, dass an verschiedenen Funktionen der künstlichen Intelligenz für den Einsatz in internen und Verbraucherfahrzeugen gearbeitet werde und diese sich in der Entwicklungsphase befänden.

Zuckerberg äußerte sich auch zum Apple Vision Pro. Er bestätigte, dass Gen AI auch auf Instagram Einzug hält. So können Kunden beispielsweise ihre eigenen Fotos per Text und Befehl bearbeiten und sie sogar als Stories auf Instagram teilen.

Das Unternehmen arbeitet auch an Bots mit künstlicher Intelligenz für verschiedene Persönlichkeiten und Situationen, um dabei zu helfen, Dinge zu erledigen, vermutlich nur zum Spaß.

Viele Gens auf der Welt haben KI bemerkt, aber mit der Einführung von ChatGPT im vergangenen November. Menschen, die in großen Technologieunternehmen arbeiten, sind sich dieser Art von künstlicher Intelligenz jedoch schon lange bewusst und nutzen sie. Im vergangenen Juli veranstaltete Meta sogar einen internen Hackathon mit Schwerpunkt auf generativer KI.

Zuckerberg versprach außerdem, Forschungsergebnisse und Code zu KI-Entwicklungen zu veröffentlichen, damit die breitere Gemeinschaft von der Technologie profitieren und sie studieren kann. Außerdem ist dies nicht das erste Mal, dass das Unternehmen das offene Forschungsmodell implementiert.

Der CEO des Unternehmens sagte außerdem, dass das Quest VR- und das Apple Vision Pro-Headset keine Eins-zu-Eins-Ziele verfolgen. Er sagte, dass es bei Quest darum gehe, Menschen zusammenzubringen und sozial aktiv zu sein, während es bei Vision Pro um Ausgelassenheit und einsame Einzelpersonen gehe.

„In jeder Demo, die sie zeigten, saß eine Person allein auf der Couch“, sagte Zuckerberg. Das mag also die Vision der Zukunft des Computings sein, aber das ist nicht das, was ich will“, sagte er.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert