Das iPhone 15 Pro unterstützt das Speichern von ProRes-Bildern auf einem externen Speicher

Bei den von Apple mit dem Wonderlust-Event vorgestellten Modellen iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max wurde auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, ProRes-Bilder direkt auf externen Speicher zu speichern. Schließlich wurde der Bedarf hierfür anhand der Codes in der iOS 17 Release Candidate-Version offengelegt.

Apple sagte auf der Veranstaltung, dass iPhone 15 Pro-Modelle dank des neuen USB-C-Anschlusses bis zu ProRes 4K mit 60 FPS auf externen Speicher aufnehmen können. Der Code verrät, dass ProRes 2,8K bei 60 FPS auch bei der Aufnahme auf externe Speichergeräte unterstützt wird. Es wird darauf hingewiesen, dass dies eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum iPhone 14 Pro darstellt, das nur ProRes 2,8K und 4K bei 30 FPS unterstützt und keine direkte Aufnahme auf ein Speichergerät ermöglicht. Darüber hinaus müssen externe Speichergeräte als exFAT oder APFS formatiert sein, damit die Funktion funktioniert. Es ist derzeit nicht bekannt, ob Anforderungen an die Festplattengeschwindigkeit bestehen.

ProRes ist ein hochwertiger Videocodec, der häufig von professionellen Kinoproduzenten verwendet wird. Außerdem ist zu beachten, dass in diesem Format gespeicherte Bilder viel Speicherplatz beanspruchen. In diesem Sinne ist eine 4K 60 FPS ProRes-Bildaufzeichnung nur dank des neuen A17 Pro-Chips und der Möglichkeit der Anbindung an einen externen Speichertreiber möglich.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert