Das im 3D-Druck erstellte Herz konnte lange Zeit autonom schlagen

Wissenschaftler schon lange Künstliche Organe mit 3D-Druck arbeiten, um zu produzieren. Laut einem neuen veröffentlichten Artikel könnte bald ein künstliches Herz hergestellt werden. Weil von IT HomeDie neuesten Nachrichten haben ergeben, dass ein Team von Wissenschaftlern der Universität Erlangen-Nürnberg in Deutschland bemerkenswerte Erfolge auf dem Gebiet der 3D-Drucktechnologie erzielt hat.

Mit 3D-Druck erstelltes Herz konnte 100 Tage lang autonom schlagen

Forscher nutzen 3D-Druck Mehr als 100 Tage autonom Es gelang ihm, eine Miniatur-Herzkammer zu erschaffen, die wie ein Herzschlag schlagen kann. Bahnbrechendes Experiment, einzigartig biologische Tinte Dazu wurden menschliche Kardiomyozyten, Kollagen und Hyaluronsäure verwendet. Diese spezielle Tinte wurde dann mithilfe einer Brust vorsichtig in eine gelbasierte Herzgewebestruktur injiziert. Nach dem Pressen verfestigte sich das Gel und es entstand eine künstliche Herzkammer.

Ein normales menschliches Herz besteht aus vier Kammern. Wissenschaftlern gelang es hingegen, kleine Herzkammern mit einer Höhe von nur 14 Millimetern und einem Durchmesser von 8 Millimetern in 3D zu drucken. Über menschliche Herzkammern ein Sechstel Diese großen Miniaturräume wiesen eine bemerkenswerte Funktionalität auf. Denn es begann bereits eine Woche nach Drucklegung zu schlagen und setzte den Schlag autonom für eine beeindruckende Frist von 100 Tagen fort.

Im nächsten Schritt wollen die Forscher eine zweite Biotinte in diese Mikrokammern injizieren. Mit diesem innovativen Ansatz werden die Blutgefäße in den Kammern erweitert und der Weg für die Kompression eines voll funktionsfähigen Herzens geebnet.

Britischen Wissenschaftlern gelang kürzlich die erfolgreiche Platzierung eines leitenden Schaltkreises in einem lebenden Organismus mittels 3D-Druck. Nun könnte die Schaffung dieses künstlichen Herzens ein Hinweis darauf sein, dass die Technologie bahnbrechende Entwicklungen im Gesundheitsbereich bringen wird.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert